Wie lange dauert denn so ein Video?

Ich habe mich nach der ganzen Ausprobiererei mit dem Zoom Q4 dann doch mal wieder an ein aufwendigeres Video gewagt. Habe also nicht nur beim Proben den kleinen Recorder auf mich gerichtet, sondern alles aufgebaut. Angefangen mit dem schwarzen Hintergrund - nun gut, der hängt ausnahmsweise immer im Wohnzimmer. Dann habe ich dieses Mal wieder mit Licht gearbeitet. Dafür habe ich von vorne eine Softbox verwendet, das Streiflicht von schräg hinten haben ich mit einem Deckenfluter gelöst, der sehr helles Licht macht. Ausreichend, wie ich finde. Als Kamera habe ich meine Spiegelreflexkamera (Canon EOS 550d + Tablet als Monitor) als Hauptkamera verwenden. Den Zoom Q4 hatte ich zusätzlich mit aufgebaut (siehe Bild) und habe da an einigen Stellen im Video diese Aufnahme als Art Effekt mit benutzt. Den Ton habe ich live vor der Kamera gespielt und gesungen, zumindest die Hauptaufnahme. Detailaufnahmen habe ich nachträglich aufgenommen und passend eingefügt (Bspw. Detail Gitarre beim Greifen und Zupfen oder das Mikro und den Mund nah). Aufgenommen habe ich den Ton über ein USB Audio Interface am Rechner im Programm Reaper. Am Interface angeschlossen war das Mikrofon, ein Brauner Phantom Classic und meine Gitarre, eine Fender CD-60 CE. Ich habe den Song bestimmt 5 bis 6 Mal gespielt, bis ich zufrieden mit der Optik und meiner Leistung war.

Wie lange hat es denn nun gedauert? - Auch das habe ich dieses Mal aufgeschrieben:

Das Set aufzubauen und einzurichten (Pegel nehmen, Licht ausrichten, Kameraeinstellungen etc.) hat ca. 1,5h gedauert, höchstens 2h. Für Haare, Make up und Outfit habe ich ca. 1h gebraucht, wobei meine Haare auch nicht aufwendig behandelt wurden und ich mir schon vorher über mein Outfit Gedanken gemacht hatte. Für die Aufnahmen an sich habe ich ungefähr 2h gebraucht. Also mit Song spielen/singen und gleich nachsehen, wie es geworden ist. Der Abbau des ganzen Krams hat noch mal ungefähr 0,5h gedauert. Die meiste Zeit habe ich aber dann am Rechner gebraucht. Dateien auf den Rechner ziehen, Sichtung des Materials, Schnitt, Bearbeitung, Rendern etc.: waren mindestens gute 6h, die ich zwar nicht am Stück dran gesessen habe, aber die sich eben summiert haben. Die beiden Tonspuren, also Stimme und Gitarre, habe ich Pille zum Verbessern (EQ, Kompression, Hall etc.) gegeben. Er hat für Mix- und Mastering auch noch mal höchstens 2h dran gesessen. Da haben wir lange zum Effekt auswählen gebraucht, da ich das letzte gesungene Wort gern "anders" haben wollte, als den Rest. Überhaupt nimmt es immer sehr viel Zeit in Anspruch nach irgendwelchen kreativen Effekten zu suchen, egal ob im visuellen oder im tontechnischen Bereich. Da verliert man sich gern mal. Und am Ende dauerte es auch noch mal ca. 1h, bis das Video auf meinem Kanal hochgeladen war, samt Videobeschreibung schreiben, Tags ausfüllen, Thumbnail raussuchen, Posting vorbereiten... Also wenn man das mal so grob zusammenrechnet, stecken im Video insgesamt ca. 14 Stunden Arbeit. Natürlich nur Pi mal Daumen, hab es nicht mit Stoppuhr gemessen, denn man geht ja auch mal kurz aufs Klo oder kriegt nen Anruf oder muss mal kurz was trinken... also die kleinen Störer zwischendurch. So das war jetzt also mal ein ausführlicher Bericht, wie lange ich dafür brauche und was ich dafür benutze. Sicherlich geht das auch noch in kürzerer Zeit, gerade wenn man noch einen Helfer dabei hat und sich nicht selber aufnehmen muss. Und umso öfter man das macht, umso schneller wird man eben auch. Aber ich geh das gern gelassen an, um nichts zu vergessen und einfach weil ich auch unheimlich Spaß dabei habe. Daher sind die 14 Stunden auch völlig in Ordnung, vor allem, wenn man sie auf mehrere Tage aufteilen kann. So nun möchte ich aber noch mein fertiges Video hier zeigen. Das Ergebnis: