"Unter dem Efeu"

Oft entstehen meine Songs in weniger guten Zeiten, nicht alle, aber dieser schon! Vermutlich gehöre ich zu den Menschen, die sich eher zurückziehen und die Dinge mit sich selbst ausmachen... Im August habe ich meinen lieben Onkel verloren. Wir hatten trotz der Entfernung einen guten Draht zueinander und wir haben sogar vor wenigen Monaten noch mal eine schöne Zeit zusammen erlebt. Er wohnte die letzten Jahre in Hamburg. Um meinen Verlust zu verarbeiten, fing ich an, diesen Song zu schreiben. Am Ende war ich etwas weniger traurig, sogar etwas glücklich bei dem Gedanken, dass es ihm jetzt in meiner Vorstellung bestimmt gut geht... Aus dem Verarbeitungsprozess wurde dann ein fertiger Song, der auch seine Beisetzung bereicherte. Meine Familie war dankbar und wir halten ihn damit in guter Erinnerung. Das Video bzw. der Song ist zwar wieder mal sehr persönlich, trotzdem möchte ich das mit Euch teilen...

...und ich überlege sogar, den Song mit auf das Album "Elancholie" zu nehmen, was nun in der Endphase der Produktion steckt, und schon viel eher fertig wär, wenn ich meine eigenen Projekte nicht immer hinten anstellen würde.