Das zweite Album von Binegra ist da. Nachdem die Dessauer Singer-Songwriterin im Dezember 2014 ihr Debütalbum „Empathie“ veröffentlichte, entstand bereits der große Wunsch zum neuen Album. Doch diese Idee sollte noch eine ganze Weile reifen. „In der Zwischenzeit war ich anderweitig involviert.“, gibt die freiberufliche Musikerin zu, die u. a. als Bloggerin, Studiosängerin, Gitarrenlehrerin sowie als künstlerische Produzentin aktiv ist und ihre Energie in viele Herzensprojekte steckt.

 

Ihr neues Werk heißt "Elancholie" und spielt zwischen Elan und Melancholie in geheimnisvollen Welten zum Selbst. 12 liebevoll produzierte Songs sind in ihrem heimischen Studio entstanden und versprechen großes Hörkino und Gänsehautmomente. „Ich nenne die Richtung Cinematic Pop.“, verrät die unabhängige Künstlerin. Und darunter kann man sich eine Mischung aus Filmmusik-ähnlichen Instrumentalen, elektronischen Sounds, tiefgründigen Texten und der unverwechselbaren, sanften und klaren Stimme der Sängerin Binegra vorstellen. Gefördert wurde die Albumproduktion mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt über das Kulturstipendium “Kultur ans Netz”. Die CD wurde daraufhin im Dezember 2020 veröffentlicht. Seit 19.03.2021 ist das Album "Elancholie" offiziell auch weltweit online digital auf allen üblichen Plattformen zum Downloaden & Streamen verfügbar. Mit der Verzögerung der digitalen Veröffentlichung möchte Binegra ein Statement setzen, denn sie sieht die Entwicklung der geringen Vergütung im Streamingbereich für KünstlerInnen sehr kritisch.